Sprungmarken
Sie befinden sich hier:
Startseite
Service
10.02.2021: Rat der Stadt Wesseling wählt neuen Beigeordneten

10.02.2021: Rat der Stadt Wesseling wählt neuen Beigeordneten

Der Rat der Stadt Wesseling wählte in seiner Sitzung am 09. Februar Matthias Neeser mit großer Mehrheit für acht Jahre zum Beigeordneten für Soziales und Wohnen, Jugendhilfe, Senior*innen, Ordnung und Einwohnerwesen. Sein erster Arbeitstag wird der 01. April sein. Eine Neubesetzung der Stelle war notwendig geworden, weil Vorgänger Carsten Walbröhl im Mai 2020 zur Stadt Niederkassel wechselte.

Matthias Neeser (38) lebt mit seiner Familie in Bonn-Beuel. Der gebürtige Franke wohnt seit über 25 Jahren im Rheinland; zunächst in Hennef (Sieg) und nun seit 15 Jahren in Bonn. „Als Beigeordneter wird es eines meiner Hauptziele sein, die notwendige Bedarfsdeckung im Kitabereich aktiv anzugehen und dabei zu helfen, Wesseling zu einer für Familien noch attraktiveren Stadt zu machen“, so Neeser nach seiner Wahl.

Mit Wesseling verbinden ihn Familienbesuche seit der Kindheit. „Ich freue mich nun, Wesseling auf ganz andere und spannende Weise kennenzulernen“, so Neeser. In der Nachbarstadt Brühl absolvierte er seine Studienzeit zum Diplom-Verwaltungswirt an der Hochschule des Bundes für öffentliche Verwaltung. Das ist aber nicht der einzige Studienabschluss. Hinzu kamen noch der Master of Arts in Governance (Fernuni Hagen) und der Master of Arts im Management von Gesundheits- und Sozialeinrichtungen (TU Kaiserslautern).

Beruflich ist Neeser seit 2012 im Bereich der Hilfen für Menschen mit Behinderung und der Kinder- und Jugendhilfe tätig. Zuletzt betreute er u.a. bei der FRÖBEL gGmbH und der SIGNA KidINVEST in leitender Funktion die Entwicklung von Kindertagesstätten, wobei er eng mit Kommunen, Kitaträgern, Bau- und Immobilienunternehmen und dem LVR zusammenarbeitete.

Suchen
Suche
Suche

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Mehr Infos