Inhalt anspringen

Stadt Wesseling

06.05.2021: Schulcampus Wesseling: Verwaltung schlägt Abriss des schadstoffbelasteten Gymnasialgebäudes vor

Noch viele Entscheidungen werden auf dem Weg zur Neustrukturierung des Schulcampus in Wesseling-Mitte zu treffen sein. Schließlich müssen die Verwaltung und der Rat der Stadt Wesseling bis zur Gründung einer Gesamtschule und zugleich der Schadstoffsanierung der schadstoffbelasteten Gebäude von Käthe-Kollwitz-Gymnasium und Wilhelm-Busch-Hauptschule viele Bälle gleichzeitig in der Luft halten. Wie muss das Raumprogramm der Gesamtschule aussehen? Wie viele der Klassen in mobiler Bauweise müssen wie lange bleiben? Wie sind in der Übergangszeit, bis die Albert-Einstein-Realschule und die Wilhelm-Busch-Hauptschule ausgelaufen sein werden, insgesamt vier weiterführende Schulen auf dem Campus unterzubringen? Einer der vielen Bälle ist nun gefallen. Das Gymnasialgebäude ist nicht zu retten und muss abgerissen werden. Dies musste die Verwaltung nun dem Begleitgremium Schulcampus, in dem sie gemeinsam mit der Politik, den Schulleitungen und der Beraterfirma VBD die Neustrukturierung des Schulcampus erarbeitet, mitteilen und wird den politischen Entscheidungsgremien den Abriss vorschlagen.

Bei den Raumluftwerten liegt die entscheidende Grenze bei 300 Nanogramm (ng) PCB pro Kubikmeter (m3) Raumluft. Im Gymnasium liegen nach der Entkernung und Schadstoffdemontage in ca. 80% der Räume Raumluftwerte nach wie vor deutlich über dem Grenzwert und dies sogar schon bei relativ niedrigen Raumtemperaturen, so dass eine Weiternutzung auf keinen Fall möglich sein wird.

Wann das Gymnasialgebäude niedergelegt wird, steht noch nicht fest. Dafür muss zunächst die Gesamtplanung für den Campus abgeschlossen sein und der Zeitplan für das Gesamtprojekt feststehen.

In der Hauptschule wurden PCB-Werte unterhalb des Grenzwerts gemessen. Die Stadt wird weitere Sanierungsmaßnahmen wie die Demontage von zum Beispiel Estrich und Fassaden vornehmen lassen, um den PCB-Wert deutlich weiter unter den Grenzwert zu bringen und die Sanierungsfähigkeit herzustellen.

Erläuterungen und Hinweise

Diese Seite teilen (externe Anbieter)

Auf dieser Seite verwenden wir aktuell ausschließlich technisch notwendige Cookies. Zur statistischen Auswertung wird das Webanalysetool Matomo eingesetzt. Dieser anonymen Auswertung können Sie auf der Seite „Datenschutz“ unter dem Stichwort „Matomo Webanalyse“ widersprechen.

Datenschutz (Öffnet in einem neuen Tab)