Sprungmarken
Sie befinden sich hier:
Startseite
Bürgerservice
Presseservice
03.09.2018: Brot und Salz beim Einzug in den neuen Kindergarten

03.09.2018: Brot und Salz beim Einzug in den neuen Kindergarten

"Kinderreich" hat 115 Plätze – "Ein gelungenes Projekt", so Stadt und GWG

Bürgermeister Erwin Esser und GWG-Geschäftsführer Achim Leirich waren nicht mit leeren Händen gekommen. Sie überreichten Heike Wittkowski, der Leiterin der Einrichtung, und ihrem Stellvertreter Dirk Wengenroth Brot und Salz – als Segen und Glückwunsch zum Einzug. Denn die ersten Kinder haben die neue Kindertagesstätte auf dem Eichholzer Acker bezogen.

Errichtet wurde der Kindergarten im Auftrag der Stadt von der Gemeinnützigen Wohnungsbaugesellschaft Rhein-Erft. "Zum ersten Male haben wir einen Kindergarten errichtet", betonte Leirich. Rund 3,3 Millionen Euro betrugen die Kosten für die zweigeschossige Einrichtung, die Platz für insgesamt ca. 115 Kinder sowie 20 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bietet. Zur Zeit sind schon 105 Plätze belegt.

Fristgerecht zum neuen Kindergartenjahr wurde die Kita an den Betreiber, die "ViaNobis – Die Jugendhilfe, Schloss Dilborn" übergeben, die zur Dernbacher Gruppe Katharina Kasper gehört. Diese führt auch das Wesselinger Krankenhaus. Steffi Zörner, die Projektleiterin Kindertagesstätten der "Via Nobis", war voll des Lobes über die Zusammenarbeit während der Bauphase mit der Stadt und der GWG: "So perfekt und so gut habe ich das noch nie erlebt bei einer neuen Einrichtung".

Auch die Eltern, die am ersten Tag die Kinder brachten, waren überwältigt von den ansprechenden, farbenfrohen und großzügigen Räumlichkeiten. Das spiegelt sich schon im Eingangsbereich wider. Und auch der Außenbereich ist ein Paradies für Kinder: Auf einer Fläche von ca. 1.900 qm stehen vielfältige Spielbereiche und Spielgeräte für Mädchen und Jungen zur Verfügung.

"Ein 100Prozent gelungenes Projekt", freute sich Bürgermeister Erwin Esser, der allen Beteiligten für die hervorragende Zusammenarbeit dankte. Für die GWG wird es nicht der letzte Kindergarten in ihrem Bestand sein: "Nach den guten Erfahrungen mit dem Bau werden wir jetzt eine Einrichtung in Frechen errichten", erklärte Leirich.

Die offizielle Einweihung der neuen Kindertagesstätte, die den Namen "Kinderreich" erhält, wird im Frühjahr nächsten Jahres stattfinden.

Suchen
Suche
Suche

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Mehr Infos