Rubrikillustration

10.01.2018: Verleihung Klimaschutzpreis 2017

Stadt Wesseling und "innogy" überreichten Klimaschutzpreis an Realschule, Berufskolleg und zwei Kitas

Der Klimaschutzpreis der "innogy" würdigt Initiativen, die in besonderem Maße Energie effizient einsetzen oder die Umweltbedingungen in den Kommunen erhalten oder verbessern. Strom sparen, Luft und Wasser verbessern, Lebensräume erhalten: Klimaschutz erstreckt sich auf viele Gebiete. Entsprechend vielfältig waren die Ideen.

Jetzt hat die Stadt Wesseling vier Preisträger ausgewählt. Gemeinsam mit Bürgermeister Erwin Esser überreichte Manfred Hausmann, Kommunalbetreuer der "innogy", die Urkunden. Sie erhielten für ihr Engagement insgesamt 2.500 Euro Preisgeld und einen Sachpreis. Bürgermeister Erwin Esser stellte das besondere Engagement der Gruppen heraus.

So haben die Kinder der Kindertagesstätte "Wilde Wiese" einen Apfelbaum im Wechsel der vier Jahreszeiten als Umweltthema definiert. Sie erstellten nützliche und umweltschonende Handlungsweisen. Für ihre Projektidee erhielten sie 1.250 Euro Preisgeld.

Die Schüler des Goldenbergs Europa Kollegs widmeten sich umweltschonenden Produktionsverfahren und entwickelten einen 3D-Drucker, der mit Hilfe von regenerativer Energie die Pufferbatterie des Gerätes speist und somit keine Emissionen verursacht. Sie wurden mit 750 Euro Preisgeld bedacht.

Die Schüler der Klima AG der Albert-Einstein-Realschule widmeten sich dem Projekt "Wiederaufforstung", informierten sich fachgerecht und pflanzten schließlich mehrere 100 Weißtannen im Villegebiet bei Merten. Sie wurden mit 500 Euro ausgezeichnet. 

Als vierte Klimaschützer-Gruppe erhielt die Kindertagesstätte "Zwergenhaus" einen Sachpreis sowie einen Anerkennungspreis des Bürgermeisters. Die Kinder hatten sich mit dem Thema Müllvermeidung und –wiederverwertung beschäftigt und z.B. neues Spielmaterial aus Eierkartons gebastelt.

Bürgermeister Esser war begeistert von den Ideen der Gruppen zum umweltbewussten Handeln: "Ich finde es großartig, wie die Kinder und Jugendlichen sich hier engagieren. Danken möchte ich aber auch den Lehrern und Erzieherinnen, die sich hier ebenfalls mit viel Herzblut einbringen". Er äußerte zudem die Hoffnung, dass sich im nächsten Jahr noch mehr Einrichtungen – Schulen und Kindergärten – an diesem Wettbewerb beteiligen.

Manfred Hausmann stellte fest: "Alle vier Preisträger haben sich wirklich etwas Tolles einfallen lassen. Ich bin immer wieder überrascht, wie vielfältig bei den Teilnehmergruppen umweltbewusstes Verhalten in puncto Nachhaltigkeit und Ressourcenschonung sein kann."

Stadt Wesseling und "innogy" überreichten Klimaschutzpreis an Realschule, Berufskolleg und zwei Kitas.
Stadt Wesseling und "innogy" überreichten Klimaschutzpreis an Realschule, Berufskolleg und zwei Kitas.

Kontakt Pressestelle

Stadt Wesseling
- Der Bürgermeister-
Alfons-Müller-Platz
50389 Wesseling

Ansprechpartner:
Peter Adolf
Telefon: 02236/701-254
Telefax: 02236/701-406
E-Mail:

Öffnungszeiten

Allgemeine Öffnungszeiten:

Montag:
07:30 Uhr - 16:00 Uhr

Dienstag:
07:30 Uhr - 18:00 Uhr

Mittwoch:
07:30 Uhr - 13:00 Uhr

Donnerstag:
07:30 Uhr - 16:00 Uhr

Freitag:
07:30 Uhr - 12:30 Uhr

Öffnungszeiten Bürgeramt

Montag:
07:30 Uhr - 16:00 Uhr

Dienstag:
07:30 Uhr - 13:00 Uhr
14:00 Uhr - 18:00 Uhr

Mittwoch:
07:30 Uhr - 13:00 Uhr

Donnerstag:
07:30 Uhr - 13:00 Uhr
14:00 Uhr - 16:00 Uhr

Freitag:
07:30 Uhr - 12:30 Uhr