Rubrikillustration

10.07.2017: Führungskräfte müssen Gesundheit vorleben

Wesselinger Unternehmen trafen sich im Dreifaltigkeits-Krankenhaus

Über 40 Unternehmerinnen und Unternehmer aus Wesseling konnte Bürgermeister Erwin Esser zum "Unternehmer-Frühstück" begrüßen. Gastgeber war dieses Mal das Wesselinger Krankenhaus. Alexandra Krause, kaufmännische Direktorin, stellte die Spezialabteilungen des Krankenhauses vor, die zum Teil überregionale Bedeutung haben.

Bürgermeister Erwin Esser erläuterte kurz, wie wichtig das Thema "Gesundheit" in Wesseling ist. Neben dem ausgezeichneten Krankenhaus und der privaten Fachklinik "Gezeiten Haus" hat Wesseling zahlreiche Facharztpraxen, Therapie- und Sporteinrichtungen. Und alle zwei Jahre richtet die Stadt die "Gesundheitsmesse" aus – dieses Jahr am 29. Oktober.

Natürlich trägt jeder Einzelne die Eigenverantwortung für seine Gesundheit, aber oftmals ist eine Unterstützung – beispielsweise durch den Arbeitgeber – eine wichtige Ergänzung. Wie Arbeitgeber die Gesundheit ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ganz konkret fördern können, erläuterte Referent Michael Bode von VisionGesund – Gesellschaft für betriebliches Gesundheitsmanagement mbH, an vielen konkreten Beispielen.

Er betonte, dass vor der Einführung gesundheitsfördernder Maßnahmen in einem Betrieb die Einbindung der Belegschaft der wesentliche Faktor sei. Gesundheitsaffine Kolleginnen und Kollegen könnten beispielweise als Multiplikatoren dienen und das Thema "Gesundheit" im Betrieb voranbringen. Die Geschäftsführung müsse außerdem "Gesundheit" vorleben und auch die Führungskräfte müssten vom Gesundheitsmanagement überzeugt sein. Michael Bode wies auch darauf hin, dass Betriebliches Gesundheitsmanagement nur dann wirklich erfolgreich durchgeführt werden könne, wenn die Grundstimmung im Unternehmen in Ordnung sei und es eine gute interne Kommunikation gebe.

Neben den gesundheitsfördernden Maßnahmen, die das Arbeitsschutzgesetz vorgibt, ist eine Befragung der Belegschaft am wichtigsten. Der Referent und die teilnehmenden Wesselinger Unternehmen trugen viele Beispiele aus der Praxis zusammen: ein "Tag der Gesundheit", Entspannungskurse während der Arbeitszeit, Bewegung in der Mittagspause, Lauftreffs, "1.000 Treppenstufen", "10.000 Schritte am Tag", Ernährungsberatung durch Externe, Arbeitsplatzergonomie, "Job-Rad-Angebot" oder spezielle Gesundheitschecks.

Das "Unternehmer-Frühstück" wird regelmäßig von der Kreishandwerkerschaft Rhein-Erft, der IHK zu Köln – Zweigstelle Rhein-Erft, der DEHOGA Nordrhein, dem Einzelhandelsverband Aachen-Düren-Köln, der Werbegemeinschaft Wesselinger Wirtschaft und Handel und der Wirtschaftsförderung der Stadt Wesseling gemeinsam veranstaltet.

Bürgermeister Erwin Esser mit Referent Michael Bode (VisionGesund) und Alexandra Krause (Dreifaltigkeits-Krankenhaus)
"Gesundheit" war diesmal das Thema beim Wesselinger Unternehmerfrühstück; Bürgermeister Erwin Esser hatte dazu als Referenten Michael Bode von "VisionGesund" eingeladen. Gastgeberin war die kaufmännische Direktorin des Wesselinger Krankenhauses, Alexandra Krause.

Kontakt Pressestelle

Stadt Wesseling
- Der Bürgermeister-
Alfons-Müller-Platz
50389 Wesseling

Ansprechpartner:
Peter Adolf
Telefon: 02236/701-254
Telefax: 02236/701-406
E-Mail: geschützte E-Mail-Adresse als Grafik

Allgemeine Öffnungszeiten:

Montag:
07:30 Uhr - 16:00 Uhr

Dienstag:
07:30 Uhr - 18:00 Uhr

Mittwoch:
07:30 Uhr - 13:00 Uhr

Donnerstag:
07:30 Uhr - 16:00 Uhr

Freitag:
07:30 Uhr - 12:30 Uhr

Öffnungszeiten Bürgeramt

Montag:
07:30 Uhr - 16:00 Uhr

Dienstag:
07:30 Uhr - 13:00 Uhr
14:00 Uhr - 18:00 Uhr

Mittwoch:
07:30 Uhr - 13:00 Uhr

Donnerstag:
07:30 Uhr - 13:00 Uhr
14:00 Uhr - 16:00 Uhr

Freitag:
07:30 Uhr - 12:30 Uhr