Rubrikillustration

13.04.2017: Jugendliche in der Pubertät – Eltern in Not?

Gesprächsreihe für Eltern in der Familien- und Erziehungsberatungsstelle für Wesseling und Brühl

Wenn Eltern von pubertierenden Jugendlichen denken: "So kann es nicht weitergehen", dann verzweifeln sie oft am veränderten Verhalten ihrer Kinder. Die Eltern erleben hier oft, dass ihr erzieherischer Einfluss immer mehr abnimmt – ihre Kinder lassen sich immer weniger sagen. Stattdessen wollen sie über sich selbst bestimmen, was je nachdem in manchen Fragen bei Eltern zu Reaktionen von Erleichterung und Freude bis zu einem mulmigen Gefühl führt. Schlagworte wie "... solange Du Deine Füße unter meinen Tisch..." und "... das geht Dich nichts an..." prägen Auseinandersetzungen, die einerseits notwendig sind, andererseits das familiäre Zusammenleben stark belasten können.

Die Pubertät muss nicht von solchen Konflikten oder gar Krisen gekennzeichnet sein, aber sie ist immer eine Zeit neuer Herausforderungen, sowohl für die Jugendlichen als auch für die Eltern. Gerade in der heutigen Zeit ist der Prozess des Erwachsenwerdens durch eine Vielzahl von Fragen und Unsicherheiten geprägt, er verläuft oft nicht glatt und gradlinig.

Wo finden Eltern nun ihren Weg zwischen Grenzen setzen, loslassen, Halt geben und fair bleiben? Wie können sie zu einer Haltung finden, die geprägt ist von Gelassenheit und Vertrauen in die Jugendlichen sowie konstruktiver Bewältigung der Konflikte? Um diese Fragen geht es in dem für Eltern pubertierender Jugendlicher angebotenen Elternkurs. Die Familien- und Erziehungsberatungsstelle Wesseling und Brühl bietet eine spezielle Trainingsreihe für Eltern an, die sich über das Thema Pubertät informieren und sich mit anderen betroffenen Eltern austauschen möchten. Dabei erarbeiten die Eltern mit Unterstützung des Diplom-Psychologen Gunther Krampe Lösungen für ihre Fragen. Der Elternkurs richtet sich an allein oder gemeinsam erziehende Eltern von Kindern und Jugendlichen zwischen 12 und 16 Jahren. Das Angebot ist nicht geeignet zur Aufarbeitung bereits länger bestehender oder aktuell schwerwiegender Erziehungsprobleme und Auffälligkeiten; hierzu können sich Eltern individuell beraten lassen.

Die Elterngruppe beginnt am Donnerstag, 22. Mai, in der Beratungsstelle in 50389 Wesseling, Kölner Straße 40. Die Gruppe findet immer montags, 19:00 bis 21:15, bis einschließlich 26. Juni statt. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Interessierte Eltern sind herzlich eingeladen und melden sich bitte an unter 02236/39470 oder persönlich von 9.00 - 12.30 Uhr, da die Teilnehmeranzahl begrenzt ist.


Kontakt Pressestelle

Stadt Wesseling
- Der Bürgermeister-
Alfons-Müller-Platz
50389 Wesseling

Ansprechpartner:
Peter Adolf
Telefon: 02236/701-254
Telefax: 02236/701-406
E-Mail: geschützte E-Mail-Adresse als Grafik

Allgemeine Öffnungszeiten:

Montag:
07:30 Uhr - 16:00 Uhr

Dienstag:
07:30 Uhr - 18:00 Uhr

Mittwoch:
07:30 Uhr - 13:00 Uhr

Donnerstag:
07:30 Uhr - 16:00 Uhr

Freitag:
07:30 Uhr - 12:30 Uhr

Öffnungszeiten Bürgeramt

Montag:
07:30 Uhr - 16:00 Uhr

Dienstag:
07:30 Uhr - 13:00 Uhr
14:00 Uhr - 18:00 Uhr

Mittwoch:
07:30 Uhr - 13:00 Uhr

Donnerstag:
07:30 Uhr - 13:00 Uhr
14:00 Uhr - 16:00 Uhr

Freitag:
07:30 Uhr - 12:30 Uhr