Rubrikillustration

Wahlen und Abstimmungen


Wahlzettel

"Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus. Sie wird vom Volke in Wahlen und Abstimmungen und durch besondere Organe der Gesetzgebung, der vollziehenden Gewalt und der Rechtsprechung ausgeübt."
(Artikel 20 Absatz 2 des Grundgesetzes)

Um dies zu gewährleisten finden auf allen politischen Ebenen regelmäßig Wahlen statt, in denen Vertreter des Volkes gewählt werden. Diese Wahlen folgen den Wahlgrundsätzen allgemein, unmittelbar, frei, gleich und geheim.

Das bedeutet:

  • Allgemein: Das Wahlrecht steht jeder Staatsbürgerin und jedem Staatsbürger zu, der die entsprechenden Voraussetzungen erfüllt.
  • Unmittelbar: Die Wählerinnen und Wähler wählen ihren Abgeordneten direkt. Es werden bei der Wahl keine Wahlmänner und/oder Wahlfrauen zwischengeschaltet.
  • Frei: Es darf auf Wählerinnen und Wähler hinsichtlich der Wahlentscheidung von keiner Seite Druck ausgeübt werden.
  • Gleich: Jede abgegebene Stimme hat das gleiche Gewicht.
  • Geheim: Niemand darf durch Kontrolle erfahren, wie ein anderer gewählt hat. Allenfalls dürfen Wählerin oder Wähler selbst bekannt geben, wem sie ihre Stimme gegeben haben.

Kontakt

Stadt Wesseling
-Der Bürgermeister-
Alfons-Müller-Platz
50389 Wesseling

Ansprechpartner:
Martina Stange
Neues Rathaus,
Erdgeschoss, Zi. 18
Telefon: 02236/701-373
Telefax: 02236/701-454
E-Mail:
geschützte E-Mail-Adresse als Grafik

Allgemeine Öffnungszeiten:

Montag:
07:30 Uhr - 16:00 Uhr

Dienstag:
07:30 Uhr - 18:00 Uhr

Mittwoch:
07:30 Uhr - 13:00 Uhr

Donnerstag:
07:30 Uhr - 16:00 Uhr

Freitag:
07:30 Uhr - 12:30 Uhr

Öffnungszeiten Bürgeramt

Montag:
07:30 Uhr - 16:00 Uhr

Dienstag:
07:30 Uhr - 13:00 Uhr
14:00 Uhr - 18:00 Uhr

Mittwoch:
07:30 Uhr - 13:00 Uhr

Donnerstag:
07:30 Uhr - 13:00 Uhr
14:00 Uhr - 16:00 Uhr

Freitag:
07:30 Uhr - 12:30 Uhr